Fordern Sie Ihre Google-Suchergebnisse von Verbraucherplattformen zurück | Formitable
Build your restaurant brand and loyal fanbase
Yotam Ottolenghi
Restaurateur
Jean-Hugues Bretin
Founder Raisin
Cor Hospes
Author
Sebastian Wussler
Founder ChefsTalk
15 NOV 2021
Join online (FREE)
Thought For Food ← Zurück
4 Minuten Lesezeit
18 Mai, 2020

Fordern Sie Ihre Google-Suchergebnisse von Verbraucherplattformen zurück

Optimieren Sie die Auffindbarkeit Ihres Restaurants auf Google

Es gibt viele Möglichkeiten, die Auffindbarkeit Ihres Restaurants bei Google zu verbessern. Das Zurückfordern Ihrer Google-Suchergebnisse von Verbraucherplattformen ist ein schneller erster Schritt. Vier Möglichkeiten, wie Sie Ihre Suchergebnisse bei Google zurückbekommen.

Suchen auf Google

Zwecks Veranschaulichung suchen wir auf Google nach „Reserve The Moose Amsterdam“. Nachfolgend sehen Sie das Suchergebnis:

GoogleTheMooseVisual.png

In diesem Bild sehen Sie, dass die Website von Restaurant The Moose erst an vierter (!) Stelle erscheint, wenn man nach „Reserve Restaurant The Moose“ sucht. Höchste Zeit, daran etwas zu ändern.

1. Google Ads

Einige Verbraucherplattformen platzieren Google Ads in Ihrem Namen. Damit schöpfen sie Internetverkehr auf Ihre Website ab. Selbst auf Google zu werben, ist nicht die Lösung für dieses Problem. Der Kampf gegen eigene Google Ads kostet viel Geld und wird Verbraucherplattformen nicht davon abhalten, entsprechende Anzeigen zu schalten. Rufen Sie Ihre(n) KundenbetreuerIn bei der Verbraucherplattform an und bitten Sie ihn/sie, die Werbung in Ihrem Namen einzustellen. Einfach, aber sehr wirkungsvoll.

2. Google-Suchergebnisse

Es kann sein, dass Gästen, die Ihr Restaurant googeln, nicht Ihre Website, sondern eine Verbraucherplattform ganz oben in den Suchergebnissen angezeigt wird. Glücklicherweise gibt es einen Weg, diese Plattformen zu überlisten. Fragen Sie Ihren Web-Entwickler, ob er eine spezielle Reservierungsseite erstellen kann. Keine Sorge, er wird verstehen, was Sie damit meinen. Versehen Sie diese Seite anschließend mit Informationen, die für Ihre Gäste relevant sind. Damit sind Informationen gemeint, die für das Reservieren eines Tisches in Ihrem Restaurant benötigt werden. Z. B. Öffnungszeiten, Rezensionen und einen Text, der erklärt, wie Sie mit Gruppenreservierungen umgehen. Google liebt Informationen, die für Ihre Gäste relevant sind.

3. Ihre Google-Reservierungstaste

Die große blaue Google-Taste rechts neben den Suchergebnissen ist Ihr bester Freund. Wir empfehlen dringend, diese Schaltfläche zu verwenden, da Google es den Gästen extrem einfach macht, über ihr Google-Profil einen Tisch zu reservieren. Stellen Sie sicher, dass Ihre blaue Google-Taste mit Ihrem eigenen Reservierungssystem und nicht mit einer Verbraucherplattform verbunden ist. Wenn Sie ein System wie Formitable verwenden, müssen Sie für diese Reservierungen keine Provision zahlen.

4. Ihr Reservierungslink

Und schließlich: der Reservierungslink in Ihrem Google My Business-Profil. Sehen Sie nach, welcher Link dort aufgenommen ist. Wenn Sie mit einer Verbraucherplattform arbeiten, ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich um einen Link zu dieser Plattform handelt und nicht um einen Link zu Ihrer eigenen Website. Es ist nicht möglich, diesen Link aus Ihrem Profil zu entfernen. Was Sie allerdings tun können, ist, Ihrem Profil einen Link zu Ihrer eigenen Website hinzuzufügen. Melden Sie sich mit Ihrem Google My Business-Konto an, gehen Sie zum Informationsabschnitt und klicken Sie auf Website, um den Link zu Ihrer eigenen Website an die erste Stelle zu setzen.

Werfen Sie einen Blick auf Ihre Google-Suchergebnisse. Um zu sehen, wie Sie auf Google aktuell dastehen, schalten Sie Ihren Adblocker aus und suchen Sie den Namen Ihres Restaurants plus „reservieren“ auf Google. Sehen Sie noch Verbesserungspotenzial? Greifen Sie auf diese vier Tipps zurück.

Startklar?

Alle Arten von Restaurants, von lokal beliebten Restaurants über Restaurants mit Michelin-Sternen bis hin zu internationalen Restaurantgruppen, sind bei uns willkommen. Mithilfe der Dokumentation in unserem Help Center und der Unterstützung unseres Support-Teams können Sie im Handumdrehen loslegen.

Demos anschauen Gratis ausprobieren

Formitable ausprobieren

Formitable kann kostenlos getestet werden, ist einfach einzurichten und erlaubt eine Integration mit einer Reihe von POS-Systemen, Hospitality-Tools und Marketingpartnern.

check_circle Gratis ausprobieren
accessibility_new Monatlich kündbar
import_contacts Müheloser Wechsel