7 Tipps zum Erstellen einer effektiven E-Mail-Kampagne | Formitable
Build your restaurant brand and loyal fanbase
Yotam Ottolenghi
Restaurateur
Jean-Hugues Bretin
Founder Raisin
Cor Hospes
Author
Sebastian Wussler
Founder ChefsTalk
15 NOV 2021
Join online (FREE)
Thought For Food ← Zurück
4 Minuten Lesezeit
04 August, 2020

7 Tipps zum Erstellen einer effektiven E-Mail-Kampagne

Nutzen Sie E-Mail-Kampagnen als effektives Marketingwerkzeug

Organisieren Sie eine Veranstaltung? Ein neues Sommermenü? Mit einer E-Mail-Kampagne erreichen Sie schnell eine große Zahl von Gästen. Es ist das perfekte Marketinginstrument, um Tickets zu verkaufen und Reservierungen zu bekommen. Nutzen Sie diese Tipps und erstellen Sie im Handumdrehen eine effektive E-Mail-Kampagne.

1. Definieren Sie ein klares Ziel

Konkretisieren Sie Ihr Ziel. Möchten Sie, dass Gäste Reservierungen vornehmen? Möchten Sie sie zu einer Veranstaltung einladen? Oder möchten Sie sie dazu ermutigen, etwas zu bestellen? Achten Sie darauf, dass Ihre E-Mail einen klaren Handlungsaufruf enthält. Sie möchten die Gäste zum Handeln animieren, und ohne einen klaren Handlungsaufruf ist die Chance, dass die Gäste tatsächlich aktiv werden, gering. Stellen Sie den Handlungsaufruf in den Mittelpunkt und erhöhen Sie sofort Ihre Konversionsrate.

2. Schreiben Sie kurz und bündig

Niemand möchte ellenlange E-Mail-Texte lesen. Schreiben Sie aktiv, in einem menschlichen Ton und fassen Sie sich kurz. Sie möchten, dass Gäste, ohne scrollen zu müssen, eine Reservierung vornehmen oder sich für eine Veranstaltung anmelden können. Achten Sie auch darauf, dass der Betreff Ihrer E-Mail eindeutig ist.

Tipp: Überprüfen Sie, wie Ihre Nachricht auf Ihrem Handy aussieht, da die meisten Gäste damit ihre E-Mails lesen.

3. Bestimmen Sie den richtigen Zeitpunkt für das Versenden

Hierbei handelt es sich nicht um eine in Stein gemeißelte Wahrheit, aber in der Regel sind Dienstag, Mittwoch und Donnerstag die besten Tage, um eine E-Mail zu versenden. Überlegen Sie sich genau, wann Sie Ihre E-Mail am besten versenden, denn mal ehrlich: Lesen Sie Ihre E-Mail am Freitagabend?

4. Schreiben Sie nicht zu allgemein

Beschränken Sie sich pro E-Mail auf ein Thema. Es ist besser, öfter eine zielgerichtete E-Mail zu versenden, als viele Informationen in eine E-Mail zu stopfen. Die Gäste sollten auf einen Blick erkennen können, worum es in der E-Mail geht und was Sie von ihnen erwarten. Schicken Sie also keine E-Mails, in der Sie sowohl zu einer Veranstaltung einladen, als auch zum Ausprobieren eines speziellen Menüs und auf Ihre neuen Angebote aufmerksam machen. 

5. Erstellen Sie eine Kampagnenplanung

Organisieren Sie eine Veranstaltung? Bauen Sie Ihre Kampagne über mehrere E-Mails auf (sprich: Kontaktmomente). Verwenden Sie z. B. folgenden Aufbau:

  • Datum freihalten: Kündigen Sie die Veranstaltung an
  • Erste Einladung: Laden Sie Gäste ein und geben Sie ihnen die Möglichkeit, sofort eine Reservierung vorzunehmen
  • Erinnerung: Lassen Sie die Adressaten wissen, dass es noch Plätze gibt
  • Letzte Chance: Weisen Sie darauf hin, dass es nur noch eine begrenzte Zahl von Plätzen gibt. So vermitteln Sie ein Gefühl von Exklusivität.
  • Dankeschön: Danken Sie allen, die gekommen sind. Gäste wissen das zu schätzen.
  • Tipp: Mit mehreren E-Mails erhöhen Sie Ihre Konversion. Gäste werden oft erst nach der dritten E-Mail aktiv.

6. Lassen Sie Ihre E-Mails kontrollieren

Ist Ihre E-Mail fertig? Dann warten Sie noch mit dem Versenden und lassen Sie sie zunächst von anderen lesen. Schicken Sie eine Test-E-Mail an Ihr Team und fragen Sie, ob ihr Team noch Verbesserungsmöglichkeiten sieht. Funktionieren beispielsweise alle Links? Keine Tippfehler? Eine solche letzte Kontrolle nimmt wenig Zeit in Anspruch und ist unerlässlich. 

7. Verwenden Sie Ihr Format erneut

Haben Sie ein Format gefunden, das funktioniert? Verwenden Sie es erneut. Warum sollten Sie sich jedes Mal ein neues E-Mail-Format ausdenken, wenn Sie bereits über eine gute Grundlage verfügen. Das spart viel Zeit und durch die Wiederverwendung eines Formats sorgen Sie auch für eine Wiedererkennungserfahrung bei Ihren Gästen.

Startklar?

Alle Arten von Restaurants, von lokal beliebten Restaurants über Restaurants mit Michelin-Sternen bis hin zu internationalen Restaurantgruppen, sind bei uns willkommen. Mithilfe der Dokumentation in unserem Help Center und der Unterstützung unseres Support-Teams können Sie im Handumdrehen loslegen.

Demos anschauen Gratis ausprobieren

Formitable ausprobieren

Formitable kann kostenlos getestet werden, ist einfach einzurichten und erlaubt eine Integration mit einer Reihe von POS-Systemen, Hospitality-Tools und Marketingpartnern.

check_circle Gratis ausprobieren
accessibility_new Monatlich kündbar
import_contacts Müheloser Wechsel